Neuigkeiten

01.11.2016, 06:00 Uhr | Hans-Joachim Jaap
15 Jahre Bürgermeister der Stadt Zeven
Hans-joachim Jaap blickt zurück und sagt Danke!

Am 2. November 2016 wird der Rat der Stadt Zeven einen neuen Bürgermeister wählen. Nach 15 Jahren werde ich dann das Amt abgeben – 15 Jahre, die mich und meine Frau geprägt haben.

„Manchmal sollte man einfach mal so Danke sagen, für all die Fälle, in denen man es vergessen hat“… das möchte ich auf diesem Wege tun! ...

Hans-Joachim Jaap gint nach 15 Jahren das Amt des Bürgermeisters ab

Für mich war es eine schöne Zeit, in der ich gerne die Verantwortung für dieses Amt übernommen und eine Herausforderung, der ich mich gerne gestellt habe.

Ich bedanke mich für die Unterstützung, die ich immer wieder als Bürgermeister bekommen habe, für das überwältigende ehrenamtliche Engagement, das hier in Zeven in den vielen Organisationen, Vereinen, Verbänden, im Rettungsdienst und bei der Feuerwehr geleistet wird.

Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung und den Mitgliedern des Rates, mit dem Landkreis und unseren Landes- und Bundestagsabgeordneten.

Ich bedanke mich auch für die finanzielle Unterstützung, die die Stadt oder Einrichtungen und Vereine unserer Stadt immer wieder von privater oder Unternehmerseite bekommen haben.

Danke sage ich den Unternehmen für ihr klares Votum zu diesem Standort, für die Investitionen, die sie in den letzten Jahren an diesem Standort getätigt haben und ihre Unterstützung bei standortrelevanten Themen.

Ein großes Dankeschön auch unseren Soldatinnen und Soldaten. Sie leisten nicht nur ihrem Eid und Auftrag entsprechend für uns alle Dienst überall auf der Welt, der hart, entbehrungsreich und nicht selten auch gefährlich ist. Sie unterstützen darüber hinaus die Stadt im Rahmen der Patenschaft immer wieder vorbildlich.

Ich danke den niederländischen Streitkräften, die uns nach ihrem Abzug mit der hinterlassenen Infrastruktur Möglichkeiten eröffnet hatten, die wir wahrscheinlich mit eigenen Mitteln nicht hätten realisieren können.

Viele Ereignisse geistern mir durch den Kopf, wenn ich die Zeit noch einmal Revue passieren lasse. Es waren nicht ausschließlich Erfolge, die wir gemeinsam durchlebt haben. Ob es dennoch eine gute Zeit für Zeven war, werden andere beurteilen müssen.

Ich denke auch an die vielen Treffen und geselligen Veranstaltungen, bei denen meine Frau und ich Sie näher kennenlernen konnten, die Ihnen auch ein Großteil an Vertrauen mir gegenüber gaben und mich immer wieder in meinem Handeln inspiriert hatten.

Ich habe mich stets bemüht, offen, ehrlich und gerecht zu sein, um damit Ihr Vertrauen zu erhalten. Ob mir das gelungen ist, können nur Sie beurteilen. Ich bitte all diejenigen um Nachsicht, denen ich etwas schuldig geblieben bin oder die ich vielleicht enttäuscht habe.

Ich freue mich zusammen mit meiner Frau auch als Nicht-Bürgermeister auf die zukünftigen Begegnungen.