Neuigkeiten

29.09.2020, 20:36 Uhr | Simon Tewes / Mitglied der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Zeven
Endlagersuche
Pressemitteilung der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Zeven
Wie die allermeisten Zevener sind auch wir überrascht, wie nah uns das Thema „Endlagersuche“ plötzlich kommt.

Zunächst einmal leben wir alle in dem riesigen Teilgebiet 4, das fast das gesamte Gebiet „in dat ok mol Platt snackt ward“ umfasst.

Darüber hinaus können wir aber von den 90 Gebieten, die nach Erkenntnissen der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) günstige geologische Voraussetzungen für ein Atommüll-Endlager haben, mehr als zehn gemütlich innerhalb eines Tages mit dem Fahrrad erreichen. Und zu einem können wir sogar bequem binnen einer Stunde hinlaufen!

Das Teilgebiet 32 liegt gleich unter dem Heinberg zwischen Brüttendorf und Brümmerhof. In einer Tiefe von 600 m befindet sich unter Zevens höchster Erhebung ein 3 x 2 km großer Salzstock.

Wenngleich es bereits 1983 in einem Bericht der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe über die „Eignung von Salzstöcken in Niedersachsen zur Endlagerung radioaktiver Abfälle“ heißt „Aufgrund seiner geringen Größe und seiner geringen Tiefenlage entspricht der Salzstock nicht den Vorauswahlgesichtspunkten.“ soll in den kommenden Jahren trotzdem genauer untersucht werden, ob er sich für die sichere Einlagerung von 1.900 Castoren mit abgebrannten Brennelementen eignet.

Nach dieser Überraschung muss ein Ruck durch unsere Gemeinde gehen !

Dafür haben wir uns in einem allerersten Schritt entschlossen, Mitarbeiter des Bundesamtes für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) nach Zeven einzuladen, die uns Bürgern in einer Versammlung den Ablauf des Standortauswahlverfahrens erklären sowie die Ausschlusskriterien, Mindestanforderungen, Abwägungskriterien und Sicherheitsanforderungen benennen sollen.

Anschließend müssen wir Zevener uns in einem weiteren Schritt zu einer gemeinsamen Initiative zusammenschließen, die die Endlagersuche in unserer Heimat mit wachsamen Augen begleitet.

 Simon Tewes

Aktuelle Publikation mit den Teilgebieten 
Teilgebiet 32, Brümmerhof findet sich auf Seite 230

https://www.bge.de/fileadmin/user_upload/Standortsuche/Wesentliche_Unterlagen/Zwischenbericht_Teilgebiete/Zwischenbericht_Teilgebiete_barrierefrei.pdf

Alte Publikation von 1983
Der Salzstock Brümmerhof wird auf Seite 19 bzw. 44 (im .pdf-Dokument) beschrieben

https://www.cdu-zeven.de/image/inhalte/5_eignung_von_salzstoecken_in_niedersachsen_zur_endlagerung_radioaktiver_abfaelle_bruemmerhof_seite_19_bzw._44.pdf
 

Diese Teilgebiete sind mit dem Fahrrad erreichbar:

Teilgebiet 25, Arsten-Osterholz-Schaphusen-Thedinghausen-Emtinghausen

Teilgebiet 26, Adolphsdorf

Teilgebiet 27, Teufelsmoor

Teilgebiet 33, Taaken-Scheeßel-Ostervesede

Teilgebiet 34, Stemmen-Otter-Todtshorn

Teilgebiet 35, Bahlburg

Teilgebiet 36, Egestorf-Sodersorf

Teilgebiet 43, Eitzendorf

Teilgebiet 64, Meckelfeld

Teilgebiet 67, Altenbruch-Westerwanna-Alfstedt-Beverstedt

Teilgebiet 68, Basdahl-Armstorf-Odisheim-Osterbruch-Belmhusen-...