Aktuelles aus unserer Region

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
1 Woche her

Fotos von Marco Prietz Beitrag ... Mehr sehenWeniger sehen

4 Wochen her

Fotos von Marco Mohrmann MdLs Beitrag ... Mehr sehenWeniger sehen

Image attachmentImage attachment
1 Monat her

Die Möglichkeit, etwas zu gestalten.Wir suchen...
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine*n Sozialpädagogen*in /Pädagogen*in (Diplom/Bachelor/Master) m/w/d

im Rahmen des Programms „Kinderfreundliche Kommune“ mit einer Arbeitszeit von 25 Wochenstunden. Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für eine Dauer von 4 Jahren. Die Vergütungszahlung erfolgt nach Entgeltgruppe S 11b TVöD.

Wir erwarten:
• Ein abgeschlossenes Studium als Sozialpädagoge*in/ Pädagogen*in (Diplom/Bachelor/Master) m/w/d
• Selbstständiges, strukturiertes Arbeiten
• Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit
• Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
• Gute EDV-Kenntnisse in MS-Office

Ihre Aufgaben:
• Zusammenarbeit mit dem Verein „Kinderfreundliche Kommune“
• Koordination einer verwaltungsübergreifenden Steuerungsgruppe
• Zusammenarbeit mit Beteiligten vor Ort
• Erstellung und Koordination von Fragebögen
• Koordination der Erstellung und Umsetzung eines Aktionsplans
• Mitwirkung in der Öffentlichkeitsarbeit
• Fach- und Rechtskenntnisse:
- UN-Kinderrechtskonvention
- Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz
- SGB VIII und Ausführungsgesetz
- § 1 Abs. 6 i.V.m. § 3 Abs. 1 BauGB
- Datenschutz

Wir bieten:
• Leistungsgerechte Bezahlung nach dem TVöD
• Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes
• Betriebliches Gesundheitsmanagement
• Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte schriftlich bis zum 10.04.2021, gerne per E-Mail, als PDF-Datei, an: Stadt Zeven, z. Hd. Herrn Herrmann, Markt 4, 27404 Zeven, dieter.herrmann@zeven.de

Weitere Informationen erhalten Sie im Rathaus Zeven bei Herrn Dieter Herrmann unter 04281/716-136.

Bitte fügen sie Ihrer Bewerbung keine Originalunterlagen bei und verwenden Sie auch keine Mappen und Folien. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen nicht zurückgeschickt, sondern vernichtet.
... Mehr sehenWeniger sehen

Die Möglichkeit, etwas zu gestalten.
1 Monat her

Für eine zeitnahe Entscheidung zur Sanierung oder Neubau #Hallenbad/AquaFit müssen Samtgemeindebürgermeister und Steuerungsgruppe dem Rat endlich eine fachlich fundierte Entscheidungsgrundlage liefern. Über ein Jahr ist bereits verstrichen.

Die aktuellen Verlautbarungen schaffen wenig Vertrauen. Sollte ein Neubau 2018 noch 10-15 Millionen kosten, 2019 dann 24 Millionen, werden nun 20 Millionen genannt. Billiger wegen Corona oder ist im Zevener Himmel Jahrmarkt? In Rotenburg, Bremervörde oder Ottersberg ist kein Jahrmarkt. Während dort bereits die Beschlüsse zu Sanierungen gefasst, die Zuschüsse eingeworben und die Corona Zwangspause für die Umsetzung genutzt wird, ist #Zeven mit Reparaturen am Hallenbad beschäftigt, die jährlich zigtausende Euros kosten. Steuergeld, dass in einer Sanierung oder einem Neubau besser angelegt wäre.

Die Haushaltsberatungen 2021 haben ihren Abschluss gefunden. Wie in den Jahren 2018 bis 2020 wird vom Bürgermeister auch für 2021 eine endgültige Entscheidung für diesen Sommer angekündigt. Da fehlt mir der Glaube!
Für eine zeitnahe Entscheidung brauchen die Mitglieder des Rates nachvollziehbare Zahlen, Daten, Fakten sowie eine Gegenüberstellung der Vor-und Nachteile für Sanierung oder Neubau und, falls Neubau, eine Beratung zum richtigen Standort.
Bereits Anfang 2020 hat der Rat eine erste Mio. € für Planung und Grundstück in den Haushalt eingestellt. Eine Steuerungsgruppe wurde mit dem Auftrag beschlossen, die genannten Inhalte zu erarbeiten. Was haben wir aber bisher auf dem Zettel außer einigen älteren Gutachten, die eine Sanierungswürdigkeit des AquaFit bescheinigen und den jetzigen Standort loben? Nichts!

Es gibt nicht einmal einen Zwischenbericht. Kein Angebot für ein neues Hallenbad wurde eingeholt, um mal einen fundierten Preis zu haben. Aus der Zeitung muss der Rat erfahren, dass SG-Bürgermeister Fricke Grundstücksverhandlungen führt, die kurz vor dem Abschluss stehen. Er legt also alleine fest, wo das neue Bad gebaut werden soll. Nach welchen Kriterien? Keine Zeile darüber, dass alleine die baubehördlichen Planungen, Verfahren und Genehmigungen sowie die Erschließung eines Grundstückes 3 Jahre in Anspruch nehmen dürften. Offen und transparent, wie 2019 angekündigt, ist das nicht.

Damit wir nicht erneut ein Jahr verlieren habe ich im Samtgemeinderat den Bürgermeister und die Mitglieder der Steuerungsgruppe aufgefordert den Rat endlich mit fachlich fundierten Fakten zu versorgen. Ein „wir schätzen das könnte die Summe X kosten, weil 2014 ein Bad in Musterstadt das gekostet hat und die Planung und der Bau dürften 3-8 Jahre dauern“ reicht da nicht! Schließlich geht es hier u.a. um eine Investition zwischen 8 bis 30 Millionen Euro, die über Kredite finanziert werden muss.

Hans-Peter Klie
Mitglied im Rat der Stadt und Samtgemeinde Zeven

#CDUZeven #Heeslingen #Gyhum #Elsdorf
... Mehr sehenWeniger sehen

2 Monate her

Gemeinsam gegen Corona!#Ehrenamt und Verwaltung #GemeinsamgegenCorona!🙏 Zusammen mit Norbert Wolf - Bürgermeister der Stadt Zeven freue ich mich, dass der Landkreis #Rotenburgwümme ehrenamtliche #Impfpaten sucht. Impfpaten helfen Menschen mit Unterstützungsbedarf, einen Termin zu buchen und die Fahrt zum Impfzentrum zu organisieren. Mehr Infos auf der Internetseite des Landkreises (www.lk-row.de).💡

In vielen Gemeinden gibt es zusätzlich zu ÖPNV, Taxi und Co. auch ehrenamtliche Initiativen, die Fahrten zum Impfzentrum anbieten. Zum Beispiel das Netzwerk vom CDU-Bürgermeisterkandidaten Stefan Imbusch in #Bremervörde oder vom Seniorenbeirat in #Visselhövede.🚙 Ihr habt Fragen? Meldet euch gern bei mir!😉

#Corona #zusammenhalten #zuhören #HeimatRichtungZukunft #DenganzenKreisimBlick #Landratfueralle
... Mehr sehenWeniger sehen

Gemeinsam gegen Corona!
Mehr laden
Scroll to Top
X