Aktuelles aus unserer Region

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
6 Tage her

Im Gesamten denken – Konzepte planen und umsetzen!
Mit diesem Grundgedanken mache ich Kommunalpolitik. Kein Populismus oder effekthaschende Antragslyrik für die Räte. Sondern durchdachte Ideen, Absprachen in den Ausschüssen und mit den Verwaltungen. So wird Kommunalpolitik im Miteinander gestaltet, so erwarten es die Bürger:innen. Gute Beispiele sind dafür aus den letzten Jahren die „#Kinder- und Jugendfreundliche Kommune“ und die „#Fahrradfreundliche Kommune“ in der Stadt #Zeven oder der Zevener #Bildungsweg der Samtgemeinde, Landkreis und Land. Mit diesen Beispielen werden wir zukünftig alle Entscheidungen des Rates der Stadt Zeven unterlegen. Gleiches gilt für den Klimaschutz: Nur die Zusammenarbeit von Landkreis #ROW, Samtgemeinde und Stadt wird hier effiziente und aufeinander abgestimmte Projekte ermöglichen. Das zum Beispiel mit den Photovoltaikanlagen, Windkraftanlagen, Nutzung von Freiflächen im innerstädtischen Bereich und der kommunalen Gebäude. Einzelne Maßnahmen, wie die Dächer der kommunalen Gebäude können schon hier vor Ort konzeptioniert werden. Der Flächenverbrauch und -bedarf für größere Anlagen zur Energiegewinnung muss im Gleichklang der kommunalen Ratsgremien und dem Kreistag geplant werden. Sonst blockieren sich die Entscheidungen und damit die Erstellung dieser Anlagen. Es hilft nicht, vielseitige Anträge in den einzelnen Räten zu stellen und dann abzuwarten, wie dieses irgendwie umgesetzt wird. Es ist vielmehr vorab in konstruktiven Gesprächen auf allen Ebenen miteinander abzuwägen, insbesondere im #RROP des Landkreises und der #Flächennutzungspläne der #SamtgemeindeZeven, was und wo erstellt werden soll. Gut wäre es, dieses Ansinnen im städtischen #Statdtentwicklungskonzept als Handlungsweg für künftige Entscheidungen konzeptionell aufzunehmen. Konzepte müssen Grundlage sein, damit nachvollzogen werden kann, was getan werden soll und wird.
... Mehr sehenWeniger sehen

6 Tage her

Im Gesamten denken – Konzepte planen und umsetzen!
Mit diesem Grundgedanken mache ich Kommunalpolitik. Kein Populismus oder effekthaschende Antragslyrik für die Räte. Sondern durchdachte Ideen, Absprachen in den Ausschüssen und mit den Verwaltungen. So wird Kommunalpolitik im Miteinander gestaltet, so erwarten es die Bürger:innen. Gute Beispiele sind dafür aus den letzten Jahren die „#Kinder- und Jugendfreundliche Kommune“ und die „#Fahrradfreundliche Kommune“ in der Stadt #Zeven oder der Zevener #Bildungsweg der Samtgemeinde, Landkreis und Land. Mit diesen Beispielen werden wir zukünftig alle Entscheidungen des Rates der Stadt Zeven unterlegen. Gleiches gilt für den Klimaschutz: Nur die Zusammenarbeit von Landkreis #ROW, Samtgemeinde und Stadt wird hier effiziente und aufeinander abgestimmte Projekte ermöglichen. Das zum Beispiel mit den Photovoltaikanlagen, Windkraftanlagen, Nutzung von Freiflächen im innerstädtischen Bereich und der kommunalen Gebäude. Einzelne Maßnahmen, wie die Dächer der kommunalen Gebäude können schon hier vor Ort konzeptioniert werden. Der Flächenverbrauch und -bedarf für größere Anlagen zur Energiegewinnung muss im Gleichklang der kommunalen Ratsgremien und dem Kreistag geplant werden. Sonst blockieren sich die Entscheidungen und damit die Erstellung dieser Anlagen. Es hilft nicht, vielseitige Anträge in den einzelnen Räten zu stellen und dann abzuwarten, wie dieses irgendwie umgesetzt wird. Es ist vielmehr vorab in konstruktiven Gesprächen auf allen Ebenen miteinander abzuwägen, insbesondere im #RROP des Landkreises und der #Flächennutzungspläne der #SamtgemeindeZeven, was und wo erstellt werden soll. Gut wäre es, dieses Ansinnen im städtischen #Statdtentwicklungskonzept als Handlungsweg für künftige Entscheidungen konzeptionell aufzunehmen. Konzepte müssen Grundlage sein, damit nachvollzogen werden kann, was getan werden soll und wird.
... Mehr sehenWeniger sehen

Im Gesamten denken – Konzepte planen und umsetzen!
Mit diesem Grundgedanken mache ich Kommunalpolitik. Kein Populismus oder effekthaschende Antragslyrik für die Räte. Sondern durchdachte Ideen, Absprachen in den Ausschüssen und mit den Verwaltungen. So wird Kommunalpolitik im Miteinander gestaltet, so erwarten es die Bürger:innen. Gute Beispiele sind dafür aus den letzten Jahren die „#Kinder- und Jugendfreundliche Kommune“ und die „#Fahrradfreundliche Kommune“ in der Stadt #Zeven oder der Zevener #Bildungsweg der Samtgemeinde, Landkreis und Land.  Mit diesen Beispielen werden wir zukünftig alle Entscheidungen des Rates der Stadt Zeven unterlegen. Gleiches gilt für den Klimaschutz: Nur die Zusammenarbeit von Landkreis #ROW, Samtgemeinde und Stadt wird hier effiziente und aufeinander abgestimmte Projekte ermöglichen. Das zum Beispiel mit den Photovoltaikanlagen, Windkraftanlagen, Nutzung von Freiflächen im innerstädtischen Bereich und der kommunalen Gebäude. Einzelne Maßnahmen, wie die Dächer der kommunalen Gebäude können schon hier vor Ort konzeptioniert werden. Der Flächenverbrauch und -bedarf für größere Anlagen zur Energiegewinnung muss im Gleichklang der kommunalen Ratsgremien und dem Kreistag geplant werden. Sonst blockieren sich die Entscheidungen und damit die Erstellung dieser Anlagen. Es hilft nicht, vielseitige Anträge in den einzelnen Räten zu stellen und dann abzuwarten, wie dieses irgendwie umgesetzt wird. Es ist vielmehr vorab in konstruktiven Gesprächen auf allen Ebenen miteinander abzuwägen, insbesondere im #RROP des Landkreises und der #Flächennutzungspläne der #SamtgemeindeZeven, was und wo erstellt werden soll. Gut wäre es, dieses Ansinnen im städtischen #Statdtentwicklungskonzept als Handlungsweg für künftige Entscheidungen konzeptionell aufzunehmen. Konzepte müssen Grundlage sein, damit nachvollzogen werden kann, was getan werden soll und wird.
1 Woche her

Fotos von Marco Mohrmann MdLs Beitrag ... Mehr sehenWeniger sehen

Image attachmentImage attachment
1 Woche her

Agroforst ... Mehr sehenWeniger sehen

2 Wochen her

Damit die Förderung gut bei vielen ankommen kann. Ein guter Vorschlag der CDU Stadt Zeven Fraktion, der auf 3 Säulen basiert. Damit kann es gelingen! 👍Vereinsförderung Stadt Zeven 2022

Die Fraktionen der CDU, FDP und Einfach Grün wollen die Förderung der Zevener Vereine neu regeln. Ziel: Alle Vereine werden berücksichtigt. Das Ehrenamt wird gestärkt.

In der Haushaltsberatung im Januar hat der Ausschuss für Jugend, Sport, Soziales und Teilhabe die Mittel zur Förderung der Vereine erhöht. Am 10. Mai war nun im Ausschuss die Beratung über die Verteilung der Mittel, insgesamt ca. 51.000€. Im Vorfeld hatten wir dazu einen Vorschlag für dieses Jahr erarbeitet. Er soll auch die Basis für eine neue Förderrichtlinie ab 2023 sein, die noch zu beschließen ist. Unser Modell besteht aus drei Säulen.

Die erste Säule nimmt den Vorschlag aus der Januarsitzung auf, pro Vereinsmitglied im Landessportbund einen Zuschuss zu zahlen. Allerdings möchten wir mit den 23.000€ alle Sportvereine Zevens, also auch den Zevener Tennisclub, Reitverein Zeven, Förderverein für Hippopädagogik und Reitsport e.V., Billard Sport Verein Zeven, FunSports Zeven e.V., die Schützenvereine Badenstedt e.V., Brauel e.V, Brüttendorf e.V. und den Club Der Tanzfreunde Zeven e.V. Club fördern und nicht nur TuS Zeven, SV Viktoria Oldendorf und Bade SC e.V..

Als Säule 2 haben wir die Unterhaltungs- und Pflegezuschüsse für Sportanlagen definiert. Hier finden wir den von allen Parteien getragenen Zuschuss für die drei Fußballvereine, die auf städtischem Grund ihre Anlagen betreiben. Dafür sind je Platz 3.000€, in Summe 18.000€, vorgesehen! Allen anderen Vereinen, die eine Anlage auf eigenem oder gepachtetem Grund betreiben, wollen wir für den Betrieb und die Unterhaltung einen Zuschuss von 500€ gewähren.

Nicht viel, aber ein Anfang und endlich eine Anerkennung des ehrenamtlichen Angebotes. Voraussetzung ist die Gemeinnützigkeit des Vereins. Insgesamt sind das 10 Vereinsanlagen. Wir wissen, dass die Anlagen unterschiedlich groß sind. Die Zuschüsse müssten logischerweise unterschiedlich hoch sein. Darauf haben wir aufgrund des Zeitfaktors und der bewilligten Haushaltsmittel für 2022 bewusst verzichtet. Für 2023 brauchen wir weitere Kriterien zur Differenzierung. Als dritte Säule setzen wir weiter auf die bewährte Regel eines 10%tigen Zuschusses für Investitionen in die Vereinsanlagen. In Ausnahmen auch mehr als 10%, wie aktuell beim TUS für die neue Tribüne.

Die SGW-Ratsgruppe hat in der Beratung unsere Vorschläge bemängelt ohne Alternativen vorzuschlagen. Darum hat unser Beitrag leider keine Mehrheit gefunden. Nun muss sich der Verwaltungsausschuss kurzfristig mit dem Thema befassen und die Finalisierung unseres Antrages in eine – hoffentlich für die Vereine – positive Richtung verabschieden.
... Mehr sehenWeniger sehen

Damit die Förderung gut bei vielen ankommen kann. Ein guter Vorschlag der CDU Stadt Zeven Fraktion, der auf 3 Säulen basiert. Damit kann es gelingen! 👍
3 Wochen her

Eröffnung des #kinder- und Jugendhauses #zeven. Heute war es endlich soweit! 😀 Nach der sehr großzügigen Übergabe dieses Hauses der Hardtke Stiftung an die Stadt Zeven 2019 konnte es nun offiziell losgehen. Nun soll die Bude brummen und weiter für viele Jahre ein Aushängeschild der Stadt Zeven sein. Danke dem Stifter Hans-Herlof Hardtke und Familie! Die #LISEGA SE in Zeven wollte zu ihrem 50jährigen Betriebsbestehen der Stadt Zeven etwas Gutes zurückgeben. Das ist gelungen! Auf gehts! 🎹🎸🎧⚽️🎲🧩🎯🛣 Dem Team viel Erfolg! ... Mehr sehenWeniger sehen

Eröffnung des #Kinder- und Jugendhauses #Zeven. Heute war es endlich soweit! 😀 Nach der sehr großzügigen Übergabe dieses Hauses der Hardtke Stiftung an die Stadt Zeven 2019 konnte es nun offiziell losgehen. Nun soll die Bude brummen und weiter für viele Jahre ein Aushängeschild der Stadt Zeven sein. Danke dem Stifter Hans-Herlof Hardtke und Familie! Die #Lisega SE in Zeven wollte zu ihrem 50jährigen Betriebsbestehen der Stadt Zeven etwas Gutes zurückgeben. Das ist gelungen! Auf gehts! 🎹🎸🎧⚽️🎲🧩🎯🛣 Dem Team viel Erfolg!Image attachmentImage attachment

Auf Facebook kommentieren

Ich freu mich, das das Haus der Jugend wieder für junge Menschen geöffnet wird. Ich habe noch so viele schöne Erinnerungen von vor 50 Jahren. Mit Frau von Hantelmann basteln , Flöte spielen, Rollenspiele etc. Schwimmen lernen im Keller. Und die Schweinedisko Sonntagsnachmittags. Es ist schon so lange her, aber die schönen Erinnerungen kann uns niemand nehmen Danke Herr Hardtke für ihre wunderbare Idee 🤗

Mehr laden
Scroll to Top
X